Spontane Kreativität

Anrufe á la „Könntest du…. – brauche es aber schon bis….“ erfordern ein schnelles Aktivieren der kreativen Gene, aber bis dato konnte ich fast jede Bitte erfüllen. 🙂

In diesem Fall gab es schon sehr konkrete Ideen zur Umsetzung, die ich dann noch mit meinen Ideen angereichert habe, so dass wieder ein sehr persönliches Geschenk meinen Kreativbereich verlassen hat:

Die kleinen Fische wurden für die Übergabe an Mattis mit Geldscheinen „gefüttert“, so dass ein bunter Schwarm entstanden ist. Hier hab ich kein Foto, denn das „Füttern“ hat dann doch die Schenkende übernommen. 😉

Für die persönlichen Grüße habe ich dann noch eine kleine passende Karte gestaltet.

Anton ist da!

Und eine schöne persönliche Begrüßung ist ein individueller Rahmen:

Mit farblich passender Karte ist es perfekt:

Sieht das nicht gut zusammen aus?

Individualität auf höchstem Niveau

Im vorletzten Jahr hatte ich die schöne Gelegenheit einer Freundin zur Geburt ihres Sohnes ein ganz persönliches Geschenk zu machen:

Wenn das nicht das Maximum an Individualisierung ist. 😉

Kennt ihr jemanden, der ein Kind bekommen wird oder bekommen hat? Vielleicht braucht ihr ja noch ein Geschenk? 🙂